My Cart

You have no items in your shopping cart.

Deutsche Lieder für Jung und Alt

Deutsche Lieder für Jung und Alt
Edited by Lisa Feurzeig
OT007
Deutsche Lieder für Jung und Alt
Full Score (2002)
978-0-89579-517-5
9x12, x + 244 pp.

Availability: In stock

$130.00
Share
Deutsche Lieder für Jung und Alt (known informally as “Klein & Groos” in honor of its music editors) was published in Berlin in 1818. It consisted of 121 monophonic songs compiled by young men of the Turnverein movement, who practiced an energetic form of exercise, advocated a return to “old German” ways, and supported the struggle against Napoleon. In the 1820s, Anton Gersbach supplemented his copy of the songbook with handwritten additions. These include sixty-two items, mostly songs for multiple voices, but also a few political and religious poems. Many of the polyphonic pieces were composed by Anton’s brother Josef, a significant music pedagogue in southwest Germany whose music, while somewhat idiosyncratic, is powerful and engaging. The present critical edition includes both layers of this unusual document. The original published book reflects the interests and tendencies of politicized youth just after the Napoleonic wars, combining folklike, religious, and nationalist songs. The added material continues the political theme with many settings of pan-German and anti-French poems by Rückert and others. It also demonstrates the growing importance of choral singing in Biedermeier Germany.
Weltliche Lieder
1. Wer ungereget die Sinnen träget
2. Was höor ich draußen vor dem Thor, [Johann Friedrich] Reichardt
3. Es war ein König in Tule, J. G. Wilhelm Schneider
4. Es saß auf grüner Haide
5. Es ritt ein Ritter wohl über's Feld
6. Das Wasser rauscht, das wasser schwoll
7. Es sah eine Linde ins tiefe Thal
8. Es stehen drei Sterne am Himmel
9. Es waren einmal drei Reuter gefangen
10. Stand ich auf hohem Berge
11. Es leuchten drei Stern üb'r ein Königeshaus
12. Zu Kindelsberg auf dem hohen Schloß
13. Es wollt ein Mädchen brechen gehn
14. Wohl heute noch und morgen
15. Es ritten drei Reuter zum Thor hinaus Ade!
16. Annchen von Tharau ist, die mir gefällt
17. Da droben auf jenem Berge, da steht ein kleines Haus
18. So viel Stern am Himmel stehen
19. Ach Gott wie weh thut Scheiden
20. Zu Koblenz auf der Brücke, Luise Reichardt
21. Gieb, blanker Bruder, gieb mir Wein
22. Ein Käfer auf dem Zaune saß: brumm brumm!
23. Gestern Abend ging ich aus
24. Nun will ich euch was neues erzählen
25. So geht es in Schnützelputz Häusel
26. Fahret hin, fahret hin, Grillen geht mir aus dem Sinn!
27. Schlaf, Kindlein, schlaf!
28. Eya popeio, schlief lieber als du
29. Schlaf sanft und wohl, schlaf liebes Kind
30. Der Mond der scheint das Kindlein weint
31. Es blüht eine schöne Blume in einem weiten Land, Luise Reichardt
32. Im Windsgeräusch in stiller nacht, Johann Friedrich or Luise Reichardt
33. Mein Arm wird stark, und groß mein Muth
34. Spinne Mädlein spinne, so wachsen dir die Sinne
35. Ich bin ein Deutsches Mädchen!
36. Ich bin vom Berg der Hirtenknab', Carl August Groos
36a. Jägers Marschlied: Hinaus in die Ferne mit lautem Hörnerklang, Albert Methfessel
37. Jung Siegfried war ein stolzer Knab', Josef Gersbach
38. Zur Schmiede ging ein junger Held
38a. Des Buben Schüzzenlied: Mit dem Pfeil, dem Bogen, Josef Gersbach
38b. Der gute Kamerad: Ich hatt' einen Kameraden
38c. Der Jäger aus Churpfalz
39. Wer gleichet uns Turnern, uns frohen?
40. Blaue Nebel steigen von der Erde auf, Bernhard Anselm Weber
41. Stimmt an mit hellem hohem Klang
42. Was ist des Deutschen Vaterland?
43. Von allen Ländern in der Welt
44. Wie mir deine Freuden winken, Bernhard Klein
45. Es sei mein Herz und Blut geweiht
46. Edele Deutsche, ihr habet empfangen
47. Es klingt ein hoher Klang, Hans Georg Nägeli
48. Es streicht in diesem Erdenhaus
49. Freiheit die ich meine, [Bernhard] Klein
50. Der Gott der Eisen wachsen ließ, Albert Methfessel
51. Brause du Freiheitssang
52. Deutsches Herz, verzage nicht
53. Wer ist ein Mann? der beten kann, Friedrich Wilhelm Berner
54. Nun ist es Zeit zu wachen
55. Es heult der Sturm, es braust das Meer, [J. G. Wilhelm] Schneider
56. Zottelbär und Panterthier
57. Der Landsturm! der Landsturm!
58. Wir treten hier in Gottes Haus
59. Frisch auf, ihr deutschen Schaaren!
60. Ins Feld, ins Feld!
61. Feinde ringsum, Feinde ringsum!, [Karl Ludwig Traugott] Gläser
61a. Flamme empor, flamme empor!
62. Herz, laß dich nicht zerspalten
63. Hör' uns, Allmächtiger
64. Schön ist's unter freiem Himmel, Johann Christian Gottlob Eidenbenz
65. Frisch auf, frisch auf mit raschem Flug
66. Es ist nichts lust'ger auf der Welt
67. In ritterlichen Kriegeszügen
68. Was glänzt dort im Walde im Sonnenschein?, Carl Maria von Weber
69. Drumb gehet tapfer an
70. Frisch auf, ihr tapfern Soldaten
71. Schlacht, du brichst an!
72. Erhebt euch von der Erde
72a. An F. L. Jahn: Wenn alle untreu werden, so bleib ich dir doch treu
73. Was zieht ihr die Stirne finster und kraus?
74. Der Feind ist da
75. Viel Krieg hat sich in dieser Welt
76. Es ist ein Schnitter der heißt Tod, [Bernhard] Klein
77. Wer mag der rechte Spielmann seyn?, Christian Eduard Dürr
78. Prinz Eugen, der edle Ritter
79. Es zog aus Berlin ein tapferer Held, Juchhe!
79a. In dem wilden Kriegestanze
80. In dem wilden Kriegestanze
81. Wem gebührt der höchste Preis?
82. Wer ist würdig unsrer großen Todten
82a. Nachruf an Blücher: Saget nicht, er sei gestorben, Josef Gersbach
83. Was blasen die Trompeten?
84. Von der Katzbach zog ein Held
85. An der Katzbach, an der Katzbach
86. Heut erschallt die Siegesfeier
87. Was strahlt auf der Berge nächtlichen Höh'n
88. Hört ihr das hohe Wort?
89. Auf Victoria! auf Victoria!
90. Mit Mann und Roß und Wagen
91. Nehmt euch in Acht vor den Bächen, Jung
92. Bekränzt mit Laub den lieben vollen Becher
93. Auf grünen Bergen ward geboren
94. Bringt mir Blut der edlen Reben, Ernst Moritz Arndt
95. So lang ich leb', lob' ich den Wein
96. Aus Feuer ward der Geist geschaffen, Ernst Moritz Arndt
97. In allen guten Stunden, erhöht von Lieb und Wein, [Johann Friedrich] Reichardt
98. Es leben die Jungfrauen auf den deutschen grünen Auen!
99. Sind wir vereint zur guten Stunde
 
Geistliche Lieder
100. Wie soll ich dich empfangen, Melchior Teschner
101. Vom Himmel hoch da komm ich her, Martin Luther
102. O Haupt voll Blut und Wunden
103. Jesus, meine Zuversicht
104. Wenn ich ihn nur habe, Luise Reichardt
105. O, heilger Geist! kehr bei uns ein, Fr. Scheidemann
106. Herzog unsrer Seligkeiten
107. Auf! ihr Christen, Christi Glieder
108. Mir nach, spricht Christus unser Held, Johann Hermann Schein
109. Löwen laßt euch wieder finden, [Bernhard] Klein
110. O Durchbrecher aller Bande!
111. Verzage nicht du Häuflein klein
112. Ein' feste Burg ist unser Gott
112a. Vaterlandslied: Laßt uns so lang wir leben hier, Josef Gersbach
113. Befiehl du deine Wege, Johann Hermann Schein
113a. Abendlied: In Gottes Hand steht unser Zeit!, Josef Gersbach
114. Wer nur den lieben Gott läßt walten, Georg Neumark
115. Ihr Kinder des Höchsten, wie steht's um die Liebe?
115a. Laß mich dein sein und bleiben
115b. Was Gott thut, das ist wohlgethan!
116. Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren, Joachim Neander
117. Hüter! wird die Nacht der Sünden nicht verschwinden?
118. Gott des Himmels und der Erden, Heinrich Albert
118a. Abendlied: Für alle Güte sei gepreist, Josef Gersbach
119. Nun ruhen alle Wälder, Heinrich Isaac
120. Der Mond ist aufgegangen
121. Großer Immanuel, schaue von oben
 
Supplement
S1. Barbarossa: Der alte Barbarossa, Josef Gersbach
S2. Vorwärts: Vorwärts, fort und immer fort, Josef Gersbach
S3. Feldberg: Du, der zuerst der Sonne Licht begrüßet, Josef Gersbach
S4. Dom zu Köln: Der hohe Dom zu Kölln, Josef Gersbach
S5. Zum 18ten Siegmond: Sei gegrüßt, du heil'ge Flamme, Josef Gersbach
S6. Freundschaft: Der Mensch hat nichts so eigen, Josef Gersbach
S7. Körners Geist: Bedekkt von Moos und Schorfe, Josef Gersbach
S8. Eintracht und Liebe: Eintracht und Liebe, gab uns die Macht, Hans Georg Nägeli
S9. Roland: Roland, der Ries am Rathhaus zu Bremen, Josef Gersbach
S10. Kosziusko's Gebeth: Du rufst o Gott! [August Daniel von] Binzer
S11. Dom zu Achen: In dem hohen Dom zu Achen, Josef Gersbach
S12. Der deutsche Großvater: Hör zu mein lieber Enkel, Josef Gersbach
S13. Habsburgs Adler: Adler, der du hast genistet, Josef Gersbach
S14. Arm Saarvögelein: An der Brükk an der Saar, Josef Gersbach
S15. Feldmusik und Küraß: Wo habt ihr her die Feldmusik, Josef Gersbach
S16. Das Glükksroß: Es will zu seinem Haufen, Josef Gersbach
S17. Der schwarze Ritter: Pfingsten war, das Fest der Freude, Josef Gersbach
S18. Braunschweigs Fall: Der Herzog Wilhelm von Braunschweig, Josef Gersbach
S19. Kapuziner Haspinger: Der Kapuziner Haspinger, Josef Gersbach
S20. Roland Schildträger: Der König Karl zu Tische saß einst, Josef Gersbach
S21. Ermunterung zur Freude: Kränzt das Haupt mit Immergrün
S22. Die frühen Gräber: Willkommen o silberner Mond, [Johann Friedrich] Reichardt
S23. Abendlied: Goldne Abendsonne, wie bist du so schön!, Hans Georg Nägeli
S24. Treulieb: Treulieb ist nimmer weit
S25. Wenn ich ein Vöglein wär
S26. Heidenröslein: Sah ein Knab ein Röslein stehn
S27. (Jagdlust!) Am Bergquell: Waldnacht, Jagdlust!
S28. Seht Brüder wie der Tag so mild, [August Daniel von] Binzer
S29. Wenn ich ein Kindlein wär, [August Daniel von] Binzer
S30. Das Vögelein: In blauer Luft, über Berg und Kluft, [August Daniel von Binzer]
S31. Süßes Bild: Süßes Bild! Schwebst mir vor mit leisem Sehnen
S32. Schweizerliedli: Uf dem Bergli bin i gsessi
S33. Jägers Nachtlied: Im Felde schleich ich still und wild, [Johann Friedrich] Reichardt
S34. Abschied vom Wirth: Jezt schwingen wir den Hut, Albert Methfessel
S35. Schweizerheimweh: Herz, mein Herz, warum so traurig
S36. Abendlied: Sink ich einst in jenen Schlummer, Josef Gersbach
S37. Morgenlied: Wenn ich einst von jenem Schlummer, Josef Gersbach
S38. Schifferlied: Wie mit grimmgen Unverstand
S39. Die 3 großen christlichen Feste: O du seelige, o du fröhliche
S40. Der beste Freund: Der beste Freund ist in dem Himmel
S41. Hirtenlied: Was kann schöner sein
S42. Sehnsucht nach Jesu: Wo ist Jesus, mein Verlangen
S43. Wenn ich einst von jenem Schlummer, Josef Gersbach
S44. Stille der Nacht: Still ists in der weiten Welt
S45. Morgenstern: Wenn ich in stiller Frühe
S46. Jugendlied: Schöpfer meines Lebens
S47. Schullied: Lieblich ist die Morgenstunde
S48. Schullied: Dein ist das Licht!
S49. Pfingstlied: Geist des Lebens, heilge Gabe
S50. Des Herren Vorsorge: Nicht menschlicher Rath
S51. Friede Gottes: Milder im Herzen
Dieter Martin, Jb. für Volksliedforschung, n.d.
© 2017 All Rights Reserved A-R Editions